Experimentieren

Sie!

DAS KI-HR-LAB

Künstliche Intelligenz (KI) wird in allen Lebensbereichen relevanter, auch für HR. Mensch und Maschine können gemeinsam Dinge verändern: Zum Guten, zum Schlechten? Für wen? Es ist Zeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu experimentieren. So ist im Jahr 2018 die Idee des KI-HR-Labs entstanden.

UNSER TEAM

Wir sind HR-Praktiker und Wissenschaftler. Unsere Zusammenarbeit ist gleichzeitig auch ein Wettbewerb: Der Wettbewerb um die herausforderndsten Fragen in einem Thema, das unsere Arbeitswelt verändert. Gemeinsam stecken wir Mut, Offenheit, und Begeisterung in die Gestaltung und das Weiterdenken von KI in HR. Wir sind vier ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichsten Erfahrungen, aber mit ein und derselben Passion: Wir wollen die Personalfunktion aus dem digitalen Tiefschlaf wecken.

"Es gilt, die Chancen von KI in HR zu erkennen und mutig zu nutzen – und dabei die Risiken zu verstehen und zu managen und die Nutzung menschengerecht zu gestalten."

UDO FICHTNER

PARTNER

GRAF LAMBSDORFF & COMPAGNIE

WIESBADEN/MAINZ

ZUM LINKEDIN-PROFIL
"Um zu verstehen, wozu KI in HR qualitativ oder entlastend im betrieblichen Kontext beitragen kann und wozu eher nicht, muss man sich gerade als HR-Manager in der heutigen Zeit technisch und kulturell aktiv damit beschäftigen."

STEFFEN FISCHER

GESCHÄFTSFÜHRER PERSONAL
IFM ELECTRONIC GMBH ESSEN

ZUM LINKEDIN-PROFIL
"In der Zukunft arbeiten KI und menschliche Intelligenz gemeinsam in Unternehmen. Die zentrale Verantwortung von HR besteht darin, die Mitarbeitenden nicht nur durch Schulungen, sondern auch mithilfe adaptiver KI-Lernsysteme auf die Nuancen der Mensch-Maschine-Interaktion vorzubereiten. Aus- und Weiterbildungen sind dabei der unverzichtbare Schlüssel zum Erfolg."

DR. ROMY HILBIG

PROKURISTIN, LEITERIN BUSINESS DEVELOPMENT 
Euro-Schulen-Organisation GmbH

ZUM LINKEDIN-PROFIL
"Man muss vieles ausprobieren, um das, was man nicht kennt, proaktiv zu gestalten."

PROF. DR. ANNE-KATRIN NEYER

PROFESSORIN FÜR PERSONAL-
WIRTSCHAFT UND BUSINESS GOVERNANCE 

ZUM LINKEDIN-PROFIL

"Jeder Mensch kann kreativ sein und KI kann uns helfen, dieses Potenzial besser zu entfalten. Um eine inklusive Nutzung von KI zu ermöglichen, braucht es jedoch ein ganzheitliches Verständnis von Kreativität und Technologie."

DR. CHRISTIAN HOSSBACH

SENIOR RESEARCH FELLOW

ZUM LINKEDIN-PROFIL
"Die Zukunft der Arbeit liegt in der symbiotischen Beziehung von KI und menschlicher Kreativität, die nicht nur effiziente HR-Prozesse schafft, sondern auch neue Horizonte für Innovation eröffnet. Dabei ist Transparenz in der Anwendung von KI entscheidend, um die Grenzen zwischen Technologie und Menschlichkeit zu durchbrechen."

CHRISTOPHER MÜLLNER

RESEARCH FELLOW

ZUM LINKEDIN-PROFIL

KI-HR-LAB BLOG

Hier halten wir Sie über aktuelle Themen zum Thema KI und HR auf dem Laufenden, informieren Sie, wenn es  neue KI-HR Softwareanbieter Stories gibt und stellen Ihnen Menschen, Netzwerke und Ideen vor, die wir spannend finden.

KI-HR-NEWS

Forschungsbeiträge

Aus der wissenschaftlichen Literatur haben wir folgendes zusammengetragen:

AI and Human Resources: Can HR be a key strategic driver for inclusive and diverse HR? 

Hier geht es zum Interview von Women in AI mit Anne-Katrin Neyerhttps://www.womeninai.co/post/ai-and-human-resources-can-hr-be-a-key-strategic-driver-for-inclusive-and-diverse-ai

Felix Wirges & Anne-Katrin Neyer (2022). Towards a process-oriented understanding of HR analytics: implementation and application. 

Dieser in der Zeitschrift „Review of Managerial Science“ publizierte Beitrag plädiert auf Grundlage einer qualitativen Studie mit HR-Analytics-Expert:innen für eine stärker prozessorientierte Perspektive auf HR-Analytics. Genauer gesagt müssen neben den Anforderungen an die Datenanalyse auch die eigentlichen Rollen im Prozess der Implementierung und Anwendung von HR Analytics definiert werden. Dies impliziert insbesondere das Zusammenspiel zwischen der Fachabteilung, dem HR-Business-Partner und der HR-Analytics-Funktion. Aus Managementsicht wird ein Vorgehensmodell für die zukünftige Implementierung und Anwendung von HR Analytics vorgeschlagen.

Den Artikel finden Sie hier: https://lnkd.in/e7Pkh45A

 

 

Praxisbeiträge

Aus der Praxis schlagen wir folgende Lektüre vor bzw. gibt es hier immer mal wieder etwas zum Hören: 

„KI & Co. im Personal- und Nachhaltigkeitsmanagement“

Udo Fichtner mit einem Fachbeitrag für das Buch „Künstliche Intelligenz als Business-Booster für Unternehmen“ herausgegeben von Dr. Harald Schönfeld im Diplomatic Council Publishing-Verlag. Sein Fachbeitrag „KI & Co. im Personal- und Nachhaltigkeitsmanagement“ liefert zwei Praxisbeispiele für KI-Anwendungen im Recruiting und Diversity Management.

Jedes dritte Unternehmen ohne KI-Strategie

Steffen Fischer im Interview für diesen Artikel von Haufe, der sich auf den aktuellen HR-Report 2024 von Hays und dem Institut für Beschäftigung und Employability IBE bezieht.
https://www.haufe.de/personal/hr-management/ki-strategie-fehlt-in-vielen-unternehmen_80_616206.html

Neues Format: Das KI-HR-Lab zum „Hören“

KI und insbesondere ChatGPT in HR war das Thema, zu dem Thomas Frey Steffen Fischer interviewt hat – hier ist der Podcast: 

https://talk4future.de/steffen-fischer-ueber-chatgpt-ai-in-der-arbeitswelt/

Hier haben wir einen Info-Flyer zum Thema „Grundlagen und Best Practices für den Einsatz von ChatGPT in HR“ zusammengestellt. Wichtige Impulse dazu kamen aus zahlreichen Gesprächen mit ChatGPT Power-User und Newcomer sowie Entscheidungsträger*innen im HR Bereich.

https://ki-hr-lab.de/grundlagen-und-best-practices-fuer-den-einsatz-von-chatgpt-in-hr/

In dieser Präsentation gibt Steffen Fischer einen Zwischenstand 2021 zum Thema KI in der Personalarbeit. 

Steffen_Fischer_ KI in der Personalarbeit_Zwischenstand 2021

Zwischen Euphorie und Skepsis: KI in der Personalarbeit

BPM Broschüre Künstliche Intelligenz in der Personalarbeit

Veranstaltungen

Treffen Sie uns auf einer der folgenden Veranstaltungen:

KI-X in Berlin (19.-20.3.2024)

Wir freuen uns auf Sie bei einem unserer beiden Workshops zum Thema KI im Dienste der Kreativität?! Personalentwicklung neu gedacht im Rahmen der KI-X in Berlin am 19. und 20.3.2024. 

https://www.ki-x.berlin

 

Personalmanagementkongress 2024

Unter dem Thema „KI & friends®: Evolution oder Revolution für HR? sind wir auch dieses Jahr wieder beim Personalmanagementkongress 2024 dabei. Trefft uns am 20.6. um 15.05 Uhr in Berlin und lasst uns gemeinsam experimentieren, wo die Reise von KI in HR hingehen kann. 

https://www.personalmanagementkongress.de/programm/

 

 

KI-HR-Lab auf dem Personalmanagementkongress 2023

am  22. Juni 2023  waren wir in Berlin auf dem #personalmanagementkongress des Bundesverband der Personalmanager (BPM) und der Quadriga Media Berlin GmbH  und haben gemeinsam mit der BPM-Fachgruppe Strategisches Personalmanagement einen „Mini-Hackathon“ mit dem Titel „#ChatGPT & Co. im #Personalmanagement“ durchgeführt. 

Danke an alle für den tollen Austausch! Hier geht es zu den gesammelten Prompts: https://ki-hr-lab.de/wp-content/uploads/2023/07/PMK_2023_ChatGPT_Workshop_HR-Prompts-.pdf

Aus den Diskussionen und Rückmeldungen haben wir einen Info-Flyer für den Umgang mit GPTs in HR entwickelt, der als Einstieg in dieses Thema kurz und bündig wesentliche Aspekte zusammenführt: https://ki-hr-lab.de/wp-content/uploads/2023/07/KI-HR-Lab-Tipps-fuer-die-Arbeit-mit-Chat-GPT-im-HR-Bereich.pdf

 

KI-HR-SOFTWAREANBIETER

Wir kontaktieren fortlaufend KI-HR-Softwareanbieter mit diesen Fragen. Die erhaltenen Informationen haben wir nach folgenden Prozessschritten geordnet. 

KI-HR Softwareanbieter
Cegid Talentsoft | Köln | 2007
Cegid Talentsoft ist eine vollständige Cloud-HR-Suite, die die Personalverwaltung, die Talentakquise, das Talentmanagement und das Lernen ermöglicht, um die digitale Transformation des Personalwesens von Unternehmen zu unterstützen, denn Cegid Talentsoft ist die einzige One-Stop-Shop-Lösung für Unternehmen jeder Größe.
Growify | Berlin | 2018
Growify ist eine Softwareplattform für den Aufbau einer nachhaltigen Personalentwicklung in Unternehmen. Sie basiert auf den drei Bausteinen: Skill-Mapping, Skill-(Gap-)Analyse und SkillEntwicklung. Durch verschiedene Elemente der Wertschätzung und Gamification werden die Mitarbeiter:innen motiviert und eine Lernkultur gefördert.
Taledo | Berlin | 2015
Taledo entwickelt eine All-in-One Recruiting Lösung. Unternehmen und Bewerber profitieren von digitalen, transparenten und effizienten Prozessen.
Bluquist | Potsdam | 2018
BLUQUIST ist eine Cloud-Software zur Entwicklung von Individuen, Teams und Organisationen, um das volle Potenzial einer Organisation zu entfalten.
Aivy® | Berlin | 2020
Aivy® - Der Assistent, der Talent erkennt.
GREPLE | Fürth | 2018
Greple ist unverkennbar ein New Work-Anhänger und analysiert auf Basis künstlicher Intelligenz Daten für verschiedenste HR-Prozessschritte, um nach eigenen Angaben "unsere Arbeitswelt zu einem faireren Ort zu machen".
FYLTURA | Markkleeberg | 2009
Mithilfe von Programmieraufgaben und Big Five Persönlichkeitstest überprüft FYLTURA die fachliche und persönliche Passung von BewerberInnen und unterstützt somit eine qualifizierte Vorauswahl. Die künftige Leistungsfähigkeit kann durch ein solches Verfahren nach eigenen Angaben gut vorhergesagt werden.
100W for Talents vereint die Erkenntnisse aus Psychologie und Data Science, um auf Basis einer Motiv-Potenzial-Analyse Bewerber und Mitarbeiter zuverlässig zu verstehen und zu entwickeln. Im Recruiting ermöglicht das KI gestützte Tool die Stellenausschreibungen mit Hilfe eines Augmented Writers auf die impliziten Motive der gewünschten Kandidaten zu optimieren und befähigt den Kunden so durch den Einsatz konsumentenpsychologischer Methoden genau die gewünschten Bewerber zu adressieren. Zusätzlich dazu bietet es ein Teamentwicklungsmodul, in dem die Kompetenzen des Teams dargestellt werden, um Heterogenität, oder bei Wunsch Homogenität herzustellen. Die cloudbasierte Lösung gibt es aktuell in den Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch.
Vote2Work | Rostock | 2015
Vote2Work® ist das Produktivitätstool für die alltägliche ad-hoc Personaleinsatzplanung, die flexibles Arbeiten unterstützt und die Mitbestimmung der Mitarbeiter fördert. Auf allen mobilen Endgeräten anwendbar, realisiert Vote2Work® die Vision von Arbeit 4.0 in der Produktions- und Schichtarbeit.
betterHR | Berlin | 2017
betterHR will konsequent digital unterstützen und nutzt dazu verschiedene digitale Tools und Methoden. Der Beratungsansatz ist breit und reicht von datenbasierten Analysen, interaktiven Tools zur Kollaboration bis zu virtuellen Formate für HR-Workshops – alles, um Personalarbeit zukunftsfähiger zu machen. Mit „Betty“ wurde ein Chat für alle Themen rund um das Recruiting entwickelt.

KI-HR-STORIES

Ihre Geschichte:

Hier finden Sie Geschichten zur Inspiration

→ hier finden Sie unsere erste Nutzerstory von AVIRA

Geschichten zur Inspiration

Möchten Sie Ihre Geschichte erzählen? Hier finden Sie den Leitfaden für

→Anbieter
→Nutzer

Bitte schicken Sie Ihre Geschichten an
info@ki-hr-lab.com

 

Das KI-HR-Lab Gründungsteam

Im Jahr 2018 haben Steffen Fischer, Anne-Katrin Neyer, Anja Michael und Udo Fichtner (im Bild von links nach rechts) beschlossen, das KI-HR-Lab ins Leben zu rufen, da sie erkannten, dass die Zukunft des Personalwesens von der Integration künstlicher Intelligenz abhängt. Sie waren überzeugt, dass die Nutzung von KI-Technologien dazu beitragen würde, personalbezogene Herausforderungen innovativer, nachhaltiger und effizienter anzugehen. Das Ziel des Gründungsteams war es, eine Plattform zu schaffen, die an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis insbesondere dem Mittelstand eine Orientierung gibt, ob und wenn ja, in welcher Form KI & friends® die eigene HR Arbeit optimieren und bereichern kann. Das Credo des KI-HR-Labs lautet seitdem: “Experimentieren Sie!”.

Sie möchten sich mit uns austauschen? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter: 

info@ki-hr-lab.com

Udo Fichtner
Steffen Fischer
Anne-Katrin Neyer